Laos

Das Juwel am Mekong

Laos beweist, dass es nicht immer die großen und lauten Dinge sind, die Aufmerksamkeit verdient haben. Das ruhige Land hat auch auf kleiner Fläche viel zu bieten. Erleben Sie ein Land abseits des Massentourismus und genießen Sie die Ursprünglichkeit der Seen, Flüsse und Berge. Hier geht das Leben noch etwas langsamer seinen Lauf. Die entspannte Atmosphäre ist auch in der Königsstadt Luang Prabang spürbar. Die beschauliche Stadt beeindruckt nicht lautstark, sondern mit kleinen Highlights. Der Buddhismus ist durch die vielen Tempel allgegenwärtig und die orangefarbenen Roben der Mönche prägen das Straßenbild. Besonders eindrucksvoll ist es, Tak Bat, die Prozession zum Sonnenaufgang, mitzuerleben. Die Luxushotels der Stadt, wie Amantaka oder Rosewood sowie kleinere Boutique-Hotels sorgen für den perfekten Rahmen Ihres Aufenthalts. Fantastische Landschaftsbilder bieten Ihnen Vang Vieng und die 4000 Islands. Im Rahmen einer Rundreise darf ein Abstecher in die Hauptstadt Vientiane nicht fehlen. Die als Paris des 19. Jahrhunderts bezeichnete Stadt wird Sie mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten verzaubern. Bei einer Bootsfahrt auf dem Mekong erleben Sie Laos vom Wasser aus. Ob als Tagesausflug zu den heiligen Höhlen von Pak Ou oder als mehrtägige Flusskreuzfahrt: Ein unvergessliches Erlebnis ist Ihnen gewiss.

 

Die besondere Kultur, die zauberhafte Natur und die ethnische Vielfalt machen eine Reise nach Laos so aufregend. Tempel in den Städten und Dörfern, bewaldete Berge im Norden, Traumstrände auf den 4.000 Islands nahe der kambodschanischen Grenze und der Mekong im Süden bescheren Ihnen eine unvergessliche Zeit.

In der Hauptstadt Vientiane trifft französischer Kolonialstil auf buddhistische Tempel. Am Ende der Xang-Prachtstraße ragt der Triumphbogen Patou Xai empor. Der mit Skulpturen aus der indischen Mythologie geschmückte Bau erinnert an die Unabhängigkeit Frankreichs. In Vietiane befindet sich auch das Nationalheiligtum des Landes, der Stupa Pha Tat Luang. Im Inneren des pyramidenförmigen und mit Gold überzogenen Gebäudes können Sie verschiedene Buddhastatuen bestaunen. Noch mehr Buddhastatuen, insgesamt über 10.000 Stück, erwarten Sie im Wat Si Saket, dem ältesten Tempel der Stadt. Zwischen dem Sightseeing sorgen Spezialitäten von den Straßengrills für Stärkung, während Sie am Mekong entlang spazieren.

Am Zusammenfluss des Mekong und des Nam Khan befindet sich die ehemalige Königsstadt des Landes. Davon zeugt heute noch der Königspalast mit dem Nationalmuseum. Im Inneren des prachtvollen Gebäudes gewinnen Sie einen Einblick in die damalige Hofkultur. Zu den schönsten Tempeln der Stadt zählen der Wat Mai neben dem Palast und der Wat Xiengthong im Norden. Kulturelle Highlights sind ein Besuch des Nachtmarkts und die traditionellen Baci-Zeremonien, bei denen ein buddhistischer Segen erteilt wird.

Ganz in der Nähe der Stadt kommen Sie am Kuang Si Wasserfall in den Genuss eines eindrucksvollen Naturschauspiels. Wer nicht die Straßen nehmen möchte, gelangt auch mit dem Boot über den Mekong hierher.

Eine Bootsfahrt oder gar eine Flusskreuzfahrt über den Mekong lohnen sich zudem, um weitere ungewöhnliche Orte von Laos zu entdecken. Vorbei an der herrlich grünen Landschaft und Karstfelsen gelangen Sie zu den Pak Ou Caves. In dem beeindruckenden Höhlentempel stehen unzählige Buddha-Figuren aus den verschiedensten Zeitaltern.

Auch die Kleinstadt Vang Vieng ist im Rahmen einer Rundreise einen Stopp wert. Die atemberaubenden Landschaften laden mit ihren Bergen, Karstfelsen, Höhlen und weiten Reisfeldern zum Erkunden ein.

Zum Abschluss Ihrer Reise finden Sie auf den 4.000 Inseln einen Ort der Ruhe und Entspannung. Einen phänomenalen Ausklang bieten die fantastischen Sonnenuntergänge in der Gegend.