Malta

Geschichtsträchtige Insel im tiefblauen Mittelmeer

Obwohl Malta nur so groß wie München ist, fasziniert die Insel im Mittelmeer kulturell und landschaftlich als ein vielfältiges Urlaubsziel. Felsige Küsten wechseln sich mit malerischen Buchten und atemberaubenden Sandstränden ab. Ganz nebenbei bietet sie Ihnen mit ungefähr 300 Sonnentagen fast das ganze Jahr über eine Schönwettergarantie. In der Hauptstadt Valletta reiht sich ein beeindruckendes Gebäude an das nächste. In einem der beschaulichen Cafés stärken Sie sich mit maltesischen Köstlichkeiten und beobachten das Treiben der Stadt. Die luxuriösen Boutique-Hotels versprechen eine entspannte Nacht und erholtes Aufwachen. Mindestens genauso vielfältig wie die Kultur und die Landschaft von Malta ist auch die Küche des Landes. Geprägt durch mediterrane, britische und orientalische Einflüsse gibt es viele Köstlichkeiten zu entdecken. Ein Ausflug nach Gozo, die Schwesterinsel Maltas, lohnt sich in vielerlei Hinsicht. Inmitten von grüner Landschaft finden Sie Ruhe und beste Gegebenheiten zum Wandern und Radfahren. Lassen Sie Ihren Malta-Urlaub doch mit ein paar Tagen auf der idyllischen Insel ausklingen.

Malta ist immer eine Reise wert. Denn das kleinste Land der EU hat mehr zu bieten als so manches flächenmäßig größere Land. Die Inselgruppe zwischen Sizilien und der Küste Nordafrikas ist für malerische Landschaften und prächtige Städte bekannt.

In der Hauptstadt Valletta, auf Maltesisch Il-Belt, kann man sich kaum entscheiden, wo man zuerst hinschauen soll. Neben den zahlreichen Palästen, Kirchen und Festungen ist jedes Haus eine kleine Sehenswürdigkeit. Denn alle Häuser der Stadt stehen unter Denkmalschutz. Flanieren Sie die Hauptstraße entlang, fallen Ihnen Attraktionen wie die St. John’s Co-Cathedral und die Casa Rocca Piccola aus dem 16. Jahrhundert ins Auge. Die Kathedrale ist von außen ein recht schlichter Bau, doch innen überrascht sie mit goldenen Verzierungen und einer prachtvollen Krypta. Eine prächtige Innenarchitektur bietet auch der Palast des Großmeisters. Neben wertvollen Gobelins und faszinierenden Wandmalereien ist auch die Waffenkammer mit einer der bedeutendsten Waffensammlungen Europas beeindruckend.

Einen herrlichen Blick über den Grand Harbour von Valletta versprechen die Upper Barakka Gardens. Von dem ehemaligen Exerzierplatz mit verschiedenen Pflanzen und Statuen wird jeden Mittag um Punkt 12 Uhr ein Böller abgefeuert, der als die genaueste Uhr Maltas gilt.

Um das Panorama Vallettas aus etwas größerer Entfernung zu bewundern, ist ein Bootsausflug nach Birgu die beste Wahl. Von der Promenade auf der Stadtmauer haben Sie einen fantastischen Blick auf die Hauptstadt Maltas. Außerdem verzaubert die kleine Stadt mit ihrem besonderen Flair und geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten, von denen die St. Lorenz Kirche, das Freiheitsdenkmal als Erinnerung an den Abzug der Briten und die mächtige Festung St. Angelo herausragen.

Mdina, die ehemalige Hauptstadt der Insel, gilt als eine der schönsten ummauerten Städte Europas und ist auch als „Stadt der Stille“ bekannt, da sie vollkommen autofrei ist. Umgeben von prächtigen Mauern verbergen sich entlang bezaubernder Gassen barocke Bauwerke wie die Kirche und der Palazzo Falson.

Noch mehr Inselabenteuer bietet die Insel Gozo, die Sie mittels eines privaten Bootsausflugs oder Helikopter-Transfers auf spektakuläre Weise erreichen. Auf Comino, der kleinsten bewohnten Insel des maltesischen Archipels mit der Blauen Lagune, genießen Sie im türkisblauen Wasser ein Badeerlebnis der besonderen Art.