Afrika

Ägypten

Botswana

Kenia

Malawi

Marokko

Mosambik

Namibia

Ruanda

Sambia

Simbabwe

Südafrika

Tansania

Uganda

Amerika

Argentinien

Barbados

Bolivien

Brasilien

Chile

Costa Rica

Ecuador

Guatemala

Kanada

Kolumbien

Kuba

Mexiko

Peru

Uruguay

USA

Arabien

Bahrain

Jordanien

Libanon

Oman

Qatar

Vereinigte Arabische Emirate

Asien

Armenien

Bhutan

China

Georgien

Indien

Indonesien

Japan

Kambodscha

Korea

Laos

Malaysia

Myanmar

Nepal

Philippinen

Singapur

Sri Lanka

Thailand

Vietnam

Zentralasien

Europa

Deutschland

Estland

Finnland

Frankreich

Griechenland

Großbritannien

Irland

Island

Italien

Kroatien

Lettland

Litauen

Malta

Montenegro

Norwegen

Österreich

Portugal

Russland

Schweden

Schweiz

Spanien

Tschechien

Türkei

Ungarn

Zypern

Indischer Ozean

Malediven

Mauritius

Seychellen

Ozeanien

Australien

Neuseeland

Papua-Neuginea

Südsee

Individuelle Luxus- & exklusive Gruppenreisen | WINDROSE Bitte warten...

Spaniens unbekannter Nordwesten

Wilde Küsten, Fischerdörfer und kulinarische Traditionen

11 Tage Gruppenreise Studienreise  -  Spanien, Portugal
p.P. ab 5.990 €
   

Wilde Küsten, Fischerdörfer und kulinarische Traditionen

Der äußerste Nordwesten der Iberischen Halbinsel hat viel zu bieten: Da ist die Costa Verde, eine der schönsten und ursprünglichsten Küsten Spaniens, und da ist das malerische Bergpanorama der Picos de Europa, das einer Postkarte entsprungen sein könnte. Auch verläuft hier der Jakobsweg. In den Ortschaften sind es die vielschichtigen Zeugnisse einer abwechslungsreichen Vergangenheit, die sich in faszinierender Baukunst widerspiegeln: Jede Stadt und jedes Dorf, jede Kirche und jeder Palast, den Sie zwischen Bilbao und Pontevedra besuchen, erzählt eine lange Geschichte. Außerdem hat sich Spaniens Norden mit Guggenheim-Museum, stylischen Bodegas und Sterneköchen zu einer echten Kultur-, Genuss- und Luxusregion entwickelt. Begeben Sie sich mit unserem Spanien-Experten Alexander Reiser auf eine Genussreise jenseits aller Spanien-Klischees, die Sie bis in den Norden Portugals führt.

   

Finest Moments

  Gourmetstadt Bilbao Zu Gast bei Starkoch Fernando Casales
  Santiago de Compostela auf den Spuren der Pilger
  Weingut Pazo De Rubianes Spaniens edelste Weißweine
  Altstadt Porto UNESCO Weltkulturerbe

Spaniens unbekannter Nordwesten

Unsere Lebensart-Reisen mit maximal 12 Gästen: Langstreckenflüge in der Business Class, Qualifizierte WINDROSE-Reiseleitung, Reisen mit Muße für eigene Entdeckungen, Luxus-Hotels und kulinarische Highlights Unsere Lebensart-Reisen mit maximal 12 Gästen: Langstreckenflüge in der Business Class, Qualifizierte WINDROSE-Reiseleitung, Reisen mit Muße für eigene Entdeckungen, Luxus-Hotels und kulinarische Highlights Unsere Studienreisen mit maximal 30 Gästen: Flüge mit renommierten Airlines in der Economy Class, hohe Erlebnisdichte, Reiseleitung mit viel Expertise, Hotels mit landestypischem Charme Unsere Lebensart-Reisen mit maximal 12 Gästen: Langstreckenflüge in der Business Class, Qualifizierte WINDROSE-Reiseleitung, Reisen mit Muße für eigene Entdeckungen, Luxus-Hotels und kulinarische Highlights Unsere Lebensart-Reisen mit maximal 12 Gästen: Langstreckenflüge in der Business Class, Qualifizierte WINDROSE-Reiseleitung, Reisen mit Muße für eigene Entdeckungen, Luxus-Hotels und kulinarische Highlights Unsere Studienreisen mit maximal 18 Gästen: Flüge mit renommierten Airlines in der Economy Class ,hohe Erlebnisdichte, Reiseleitung mit viel Expertise, Hotels mit landestypischem Charme Unsere Studienreisen mit maximal 18 Gästen: Flüge mit renommierten Airlines in der Economy Class ,hohe Erlebnisdichte, Reiseleitung mit viel Expertise, Hotels mit landestypischem Charme
Auswahl Verfügbare Termine Doppelzimmer Einzelzimmer
03.06.2021 - 13.06.2021ab  5.990 €ab  7.080 €  
Preise pro Person.
"Verlängern Sie Ihren Aufenthalt um ein paar Tage im Douro-Tal. Außergewöhnlich schön bestimmen Weinterrassen, Waldgebiete und Dörfer das abwechslungsreiche Bild entlang des Flusses."

Tipp von Lisa Wandelt, Reisedesignerin Europa

Reiseverlauf

komplett Anzeigen    
1. Tag

FLUG NACH BILBAO

 
Flug mit Lufthansa oder Swiss nach Bilbao (Flugdauer ca. 2 Std) und Transfer zum Hotel. Das 2018 fertig gestellte Hotel Vincci Consulado de Bilbao liegt direkt am Fluss in unmittelbarer Nachbarschaft mit dem Guggenheim-Museum. Die Zimmer sind groß und modern, und der Blick auf den Fluss ist vor allem bei Nacht sehr schön. Am Nachmittag besuchen Sie bei einem privat geführten Spaziergang die historische Altstadt von Bilbao, die im Volksmund unter dem Namen Siete Calles (Sieben Straßen) eher bekannt ist. Über gepflasterte Straßen, vorbei an charmanten Ecken und Plätzen entdecken Sie bedeutende Bauwerke wie die gotische Kathedrale des heiligen Apostels Jakobus, die Plaza Nueva, die Kirche San Antón und den Mercado de la Ribera, den größten überdachten Markt in Europa. Vor allem am Abend geht es hier lebhaft zu: Restaurants, Boutiquen und malerische Bars reihen sich dicht aneinander. Aussergewöhnliche, herausragend gute Restaurants gibt es zahlreich in der Stadt. Junge baskische Köche, darunter zwei Sterneköche, setzen auf regionale Köstlichkeiten, oft aus Fisch und Meeresfrüchten. Nach einer Verschnaufpause im Hotel bekommen Sie einen ersten Eindruck: Ein 6-Gang Welcome-Dinner erwartet Sie im La Despensa del Etxanobe. Küchenchef Fernando Casales serviert gehobene baskische Küche im New Yorker Ambiente. (A)
     
2. Tag

BILBAO - SANTANDER

 
Nach dem Frühstück in Ihrem Hotel steht das Guggenheim-Museum auf dem Programm. Es wurde vom kanadisch-US-amerikanischen Architekten Frank Gehry entworfen und machte aus einer sterbenden Industriestadt eine Kulturmetropole - heute ist das spektakuläre Gebäude DAS Symbol für die Wiederbelebung der Stadt. Schon aus der Ferne stechen die gebogenen und verdrehten Formen und die metallische Titanfassade hervor. Ihr privater Museumsführer leitet Sie über das 32.500 m² große Gelände am Ufer des Nervión und weiß zur architektonischen Formsprache sowie den Werken namhafter Künstler zu erzählen. David Salle, Chillida, Jeff Koons, Louis Bourgeois und Robert Rauschenberg sind nur einige Beispiele. Anschließend fahren Sie nach Santander, wo Sie im Gran Hotel Sardinero wohnen. Von außen ein ehrwürdiges Haus, überrascht das Innere mit modernem Interieur und einer Prise Extravaganz; es befindet sich in exzellenter Lage außerhalb des städtischen Treibens und direkt am Sandstrand samt langer Promenade. Schließlich gilt die Bucht von Santander als eine der schönsten Spaniens. Dann beginnt Ihre Entdeckungstour: Die Altstadt reizt mit ihren herrschaftlichen Gebäuden. Sie schlendern zum großen, zentralen Platz Plaza Porticada und fahren den Paseo Pereda entlang bis zum Palacio de la Magdalena. Das Schloss aus dem Jahr 1912 liegt in einem weitläufigen öffentlichen Park direkt am Meer. Zum Dinner erwartet Sie eine innovative und moderne Küche im Restaurant Cañadio, bekannt für seine kreativen Tapas und exzellente Weinauswahl. (F/A)
     
3. Tag

SANTANDER -

PARADOR DE CANGAS DE ONIS

 
Zunächst fahren Sie in den mittelalterlichen Ort Santillana del Mar. Die Tour führt anschließend durch den geschützten Naturpark Oyambre, der mit wunderschönen Stränden, Dünen und einem beeindruckenden Gebirge in der Ferne ein kleines Paradies ist. Die Fahrt führt weiter in das traditionelle Fischerdorf San Vicente de la Barquera und in den idyllischen Badeort Ribadesella. Zum Lunch begeben Sie sich bei einem traditionellen Menü auf eine kulinarische Reise von Seehecht und Lamm bis hin zu Honig aus dem Naturschutzgebiet Parque de Muniellos. Danach Weiterfahrt und Check-In im Parador Cangas de Onis, der im ehemaligen Benediktinerkloster San Pedro de Villanueva untergebracht ist. Mit Kirche, Kreuzgang, Turm und den klösterlichen Nebengebäuden war es eines der bedeutendsten Klöster im Osten Asturiens und hat sich den eleganten Stil aus Stein und Holz bewahrt. (F/M)
     
4. Tag

PARADOR DE CANGAS DE ONIS -

OVIEDO

 
Die Wallfahrtsstätte Covadonga, die wegen ihrer Mariengrotte verehrt wird, steht am heutigen Vormittag auf Ihrem Programm. Der Legende nach kämpfte hier im Jahre 722 der sagenhafte Gründer des Königreichs von Asturien Pelayo gegen die Mauren. Himmlische Unterstützung kam von einer Jungfrau, die die Pfeile der Angreifer auffing und mit tödlicher Wucht zurückschleuderte. Diese Schlacht markiert den Anfang der Reconquista, der christlichen Wiedereroberung der Iberischen Halbinsel. Wunderschön thront die Wallfahrtskirche vor den schroffen Bergen des Picos de Europa. Auf der steil ansteigenden und kilometerlangen Panoramastraße bieten sich anschließend immer wieder atemberaubende Ausblicke auf die pyramidenförmigen Felsen des Gebirges. Bevor Sie Oviedo erreichen, besuchen Sie das Apfelwein-Restaurant Sidreria Viuda de Angelón. Sidra ist Kult in Asturien - schon Germanen und Kelten kelterten aus Äpfeln ein berauschendes Getränk. Das Eingießen ist eine Kunst für sich: Aus größtmöglicher Höhe fließt die goldene Flüssigkeit ins Glas, damit er perlt und so sein volles Aroma entfaltet: Ein optischer und kulinarischer Genuss! Sie wohnen im Zentrum von Oviedo im Eurostars Hotel de la Reconquista. Tradition, Luxus und mehr als 200 Jahre Geschichte haben es zu einer internationalen Ikone in Asturien gemacht. (F)
     
5. Tag

OVIEDO

 
Oviedo ist die ehemalige Residenz des damals unabhängigen Königreichs Asturien und hat sich ihren mittelalterlichen Charme bewahrt. Zunächst fahren Sie zur UNESCO-geschützten Kirche Santa María del Naranco aus dem 9. Jahrhundert am Hang des gleichnamigen Berges. Auf dem Altar außerhalb der Kirche kann man noch heute eine Inschrift aus dem Jahr 848 erkennen! Sehenswert ist auch die Krypta mit ihrem schönen Tonnengewölbe. Anschließend geht es zur präromanischen Kirche San Miguel de Lillo, die König Ramiro I. als Kapelle diente und von der heute nur noch ein Drittel der ursprünglichen Konstruktion erhalten geblieben ist. Im Restaurant La Corte del Pelayo mit authentischer regionaler Speisekarte, großem Weinkeller und einer unvergleichlichen Aussicht auf Oviedo erwartet man Sie zum Mittagessen. Am Nachmittag erkunden Sie die charmante Altstadt: u.a. die Kathedrale und den restaurierten Marktplatz. (F/M)
     
6. Tag

OVIEDO -

SANTIAGO DE COMPOSTELA

 
Zunächst geht es zur Playa de las Catedrales - dem "Strand der Kathedralen". Die bizarren Felsformationen gehören zu den spektakulärsten Naturphänomenen Spaniens. Spazieren Sie unter den Bögen der "Steinkathedralen" am Meer entlang und lassen Sie das einzigartige Naturensemble auf sich wirken. Vor dieser beeindruckenden Kulisse genießen Sie ein gemeinsames Picknick direkt am Strand. Die Fahrt geht weiter nach Santiago de Compostela, der Hauptstadt Galiciens. Ihr Domizil für die nächsten zwei Tage: Der elegante Parador Santiago de Compostela. Das 5-Sterne-Haus gehört zu den prachtvollsten Paradores der Region und war einst die am besten ausgestattete Pilgerherberge entlang des Jakobsweges. Bis heute ist das königliche Ambiente in jedem Winkel der Anlage spürbar. Zum Abschluss des Tages nehmen Sie an einer Queimada-Zeremonie teil. Dieser Brauch - eine Art galizische Feuerzangenbowle -, der einen flammenden Punsch aus Aguardiente, Kräutern und anderen Zutaten als Highlight hat, soll die bösen übernatürlichen Kräfte fernhalten. Ob es funktioniert? Probieren Sie es aus! Ein großer Spaß ist der Ritus in jedem Falle. (F/P)
     
7. Tag

SANTIAGO DE COMPOSTELA

 
Es wimmelt nur so von Pilgern vor der mächtigen Kathedrale von Santiago de Compostela, ist doch der Ort das Ziel des Jakobsweges. In der Kathedrale erleben Sie Pilger- und Jubiläumsrituale hautnah, die Veranda des Ruhms und natürlich den Botafumeiro; das über 50 Kilogramm schwere und prunkvoll verzierte Weihrauchfass hängt an einer 66 Meter langen Leine und wird zu den wichtigsten Feierlichkeiten von acht Männern, den so genannten Tiraboleiros, mit einer besonderen Schwingtechnik in Bewegung gesetzt, sodass der Kessel mit einer beeindruckenden Geschwindigkeit durch die Luft rauscht und dabei eine weiße Qualmfahne hinterlässt. Bei einem Rundgang lernen Sie weitere wichtige Sehenswürdigkeiten von Santiago de Compostela kennen: den Obradoiro-Platz, das San Jerónimo College, das Katholische Königskrankenhaus, den Raxoi-Palast und die Kirche San Fructuoso. Sie erkunden außerdem die "Rúas", die malerischen, engen Gassen sowie die "Pazos", die typischen Herrenhäuser Galiciens. Freuen Sie sich auf die Mittagspause: Im angesagten Restaurant Abastos 2.0 werden Sie von einem jungen Team mit moderner Regionalküche, marktfrischen Zutaten und innovativen Tapas-Gerichten verwöhnt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung in der Wallfahrts- und Studentenstadt. (F/M)
     
8. Tag

SANTIAGO DE COMPOSTELA -

LA TOJA

 
Nach dem Frühstück geht es zur Westküste Spaniens. Der ruhige Küstenort Noia liegt 36 Kilometer von Santiago de Compostela entfernt und zählt zu den schönsten Kleinstädten in der Provinz. Während der Besichtigung erfahren Sie vieles über die ungewöhnlichen gotischen Bauwerke - die historische Altstadt mit engen Gassen, Palästen und Kirchen steht unter Denkmalschutz. Anschließend haben Sie ein Geniesser-Date auf dem Weingut Pazo De Rubianes. Umgeben von einem beeindruckenden Garten mit Kamelien, Magnolien, Zedern und Korkeichen, blickt das Anwesen auf eine lange Tradition bis ins 15. Jahrhundert zurück. Auf 25 Hektar wächst hier die Riesling-ähnliche Albariño-Traube, die für Spaniens edelste Weißweine verantwortlich ist. Überzeugen Sie sich selbst bei der nachfolgenden Verkostung! Im Anschluss fahren Sie zu Ihrem Hotel, dem Eurostars Gran Hotel La Toja. Das legendäre Luxushotel wurde 1907 eröffnet und bietet dank privilegierter Lage direkt an der Uferpromenade einen atemberaubenden Blick auf das Meer. Genießen Sie die Ruhe und stilvollen Einrichtungen Ihres Hotels, um den Tag genüsslich ausklingen zu lassen. (F)
     
9. Tag

LA TOJA

 
Nach dem Frühstück Fahrt nach Pontevedra. Die Hafenstadt mit langer See- und Handelstradition ist bekannt für eines der größten und elegantesten historischen Viertel in ganz Galicien. Und es gibt eine weitere Besonderheit: Die Innenstadt ist weitgehend autofrei - und das seit gut 20 Jahren. Weiterfahrt entlang der schmalen Bucht Ría de Pontevedra bis ins Fischerdorf Combarro. Fischerhäuschen aus Stein wie aus dem letzten Jahrhundert, dazwischen kleine Restaurants mit frisch gefangenem Fisch und selbstgemachten Likören: Auf dichtem Raum drängt sich hier vieles aneinander, was typisch für Galicien ist. Köstliche Meeresfrüchte inklusive Blick auf die Bucht und viel Atmosphäre werden Sie zum Mittag im Restaurant O Bocoi begeistern. Nachmittag steht zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen Spaziergang in der wunderschönen Umgebung Ihres Hotels: Liegt auf einer Insel, die teilweise zu einem Naturschutzgebiet gehört. Sie ist auch bekannt für ihre Thermalquellen und Wellnessangebote. Interessant ist auch die aus dem 12. Jahrhundert stammende Einsiedelei, eine komplett mit Muscheln bedeckte Kapelle. (F/M)
     
10. Tag

LA TOJA - PORTO

 
Ihr heutiges Tagesziel: Portugals nördliche Metropole Porto. Die Altstadt wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Eine ausführliche Besichtigung zeigt Ihnen die wichtigsten Kirchen und Sehenswürdigkeiten, darunter die Bauwerke des prosperierenden 19. Jahrhunderts, etwa den Palácio da Bolsa. Ein besonderes Juwel neogotischer Bauweise ist die Buchhandlung Lello & Irmao: Sie birgt den wahr gewordenen Traum jedes Bibliomanen - edel patinierte Holzregalflächen bis unter die verzierte Decke und einen beeindruckend geschwungenen Treppenaufgang ins obere Stockwerk. Abschließend können Sie die steilen Stufen des Torre de Clérigos hinaufsteigen und einen grandiosen Panoramablick auf Porto genießen. Im Anschluss Check-In in Ihr Hotel: Im historischen Teil der Stadt, wo sich die ältesten Portweinkeller befinden, liegt das Luxus-Wein-Hotel The Yeatman auf einem malerischen Hügel und verzaubert mit der schönsten Aussicht auf Porto. Jedes Zimmer bietet einen Panoramablick auf die Stadt und eine private Terrasse. Lassen Sie sich mit weinbasierten Treatments im Luxus-Spa verwöhnen und auch ein Glas in der ersten Champagner-Bar von Porto sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Am Abend erwartet man Sie zum Abschiedsessen im mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Hotelrestaurant: Bei einem Degustation-Menü mit sieben Gängen geben Sie sich noch einmal einem kulinarischen Hochgenuss hin und geben Ihrer Reise einen würdigen Abschluss. (F/A)
     
11. Tag

PORTO - RÜCKFLUG

 
Genießen Sie ein letztes Frühstück in Ihrem Hotel. Transfer zum Flughafen und Flug nach Deutschland (Flugdauer ca. 2Std.). (F)
     

Spaniens unbekannter Nordwesten

Top-Exklusiv: Maßgeschneiderte Luxusreisen geprägt durch authentische Erlebnisse, besondere Unterkünfte und kulinarische Highlights, getreu dem Motto: "Alles außer gewöhnlich"
Reisezeitraum
Auswahl Kategorie Preise ab
   Doppelzimmer5.990 €  
   Einzelzimmer7.080 €  
Bitte beachten Sie, dass die Preise während Feiertagen und lokaler Events abweichen können.
"Verlängern Sie Ihren Aufenthalt um ein paar Tage im Douro-Tal. Außergewöhnlich schön bestimmen Weinterrassen, Waldgebiete und Dörfer das abwechslungsreiche Bild entlang des Flusses."

Tipp von Lisa Wandelt, Reisedesignerin Europa
Reiseverlauf einblenden
Hotel Vincci Consulado de Bilbao

4 Sterne | Bilbao

1 Nächte  Superior Room River View

Wenige Städte versprechen so viel Abwechslung, Kultur und Kulinarik wie Bilbao im Norden Spaniens. Der touristische Boom begann mit der Öffnung des Guggenheim Museums im Jahr 1997. Der futuristisch anmutende Bau lockt noch heute viele ausländische Besucher. Bilbao hat aber weitaus mehr zu bieten als sein berühmtes Kunst-Museum. Lebendige Stadtviertel, kulinarische Höhepunkte vom morgendlichen Cortado bis hin zum Iberico-Schinken und historische Bauwerke sind ebenfalls Anziehungspunkte für Touristen. Das 4-Sterne-Hotel Vincci Consulado befindet sich im Zentrum Bilbaos, direkt am Fluss, zwischen der Brücke La Salve und dem Guggenheim Museum. Entdecken Sie von hier eines der kosmopolitischsten Viertel der Stadt oder die vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten, Museen und das Nachtleben ringsum. Den Flughafen Bilbao erreichen Sie nach 13 Kilometern.

Ausgestattet mit 93 modernen Zimmern, einem Restaurant und einer 654 Quadratmeter großen Dachterrasse mit Blick auf das nur knapp 800 Meter entfernte Guggenheim Museum bietet das Hotel sämtlichen Komfort für einen Städtetrip. Zur Ausstattung gehören darüber hinaus Konferenzräume, kostenfreies Wlan und eine 24-Stunden-Rezeption. Zur Einrichtung Ihres Zimmers gehören ein gemütliches Bett, Holzmöbel, kostenloses Wlan, eine Minibar, Safe und ein Badezimmer mit Dusche und Pflegeprodukten. Außerdem stehen ein Fernseher sowie Zimmer- und Wäscheservice zur Verfügung.

Kulinarik im Hotel Vincci Consulado de Bilbao
Im À-la-carte-Restaurant genießen Sie morgens Frühstücksspezialitäten und am Abend klassische Gerichte aus regionalen Produkten und mit internationalen Einflüssen.

Bewertung
Vor allem für die Lage am Fluss und in einem der gefragtesten Viertel Bilbaos erhält das Hotel gute Bewertungen. Außerdem werden der Service und das Frühstück hervorgehoben.

 

 

 

Hotel Vincci Consulado de Bilbao Terrasse
Hotel Vincci Consulado de Bilbao Terrasse Restaurant
Hotel Vincci Consulado de Bilbao Lobby
Hotel Vincci Consulado de Bilbao Außenansicht
  Flüge in der Economy Class mit Lufthansa oder Swiss
  Rail&Fly (1. Klasse) ab/bis DB-Bahnhof
  Transfers, Ausflüge und Rundreise in komfortablen Fahrzeugen
  10 Übernachtungen in Hotels
  Frühstück (F), 4 Mittagessen (M), 1 Picknick (P), 3 Abendessen (A)
  2 Weinverkostungen
  Qualifizierte WINDROSE-Reiseleitung
  Führungen und Eintrittsgebühren
  Hochwertige Reiseliteratur

Reiseimpressionen

Finest Moments

  Gourmetstadt Bilbao Zu Gast bei Starkoch Fernando Casales
  Santiago de Compostela auf den Spuren der Pilger
  Weingut Pazo De Rubianes Spaniens edelste Weißweine
  Altstadt Porto UNESCO Weltkulturerbe
Mitarbeiterin Lisa Wandelt WINDROSE Finest Travek
  • Ihre Reisedesignerin

  • Lisa Wandelt
  • Reisedesignerin Europa
  •    030-201721-44
  •   europa@windrose.de
  •   Online Chat starten
  •  
  • Sie erreichen uns derzeit telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 10:00 und 14:00 Uhr. Sie können außerdem einen Rückruf per Mail vereinbaren, wir rufen Sie gern zurück.